Im Flow mit dem Skizzentagebuch

Über Ostern habe ich in meinem jüngsten Skizzentagebuch geblättert. Wie schön es doch war auf der Bodensee-Segeltour im August 2020. Unterwegs hielt ich zeichnend, malend und schreibend Eindrücke und erlebte kleine Geschichten fest. Wegen der Coronapandemie führen Ausflüge zum See derzeit nur bis zur nächsten Hafenbank. Aber auch dafür lohnt es sich, Skizzenbuch und Stifte mitzunehmen. Denn kaum sind die Malsachen ausgepackt, schwups ist er da, der Flow. Im Flow sein heisst ja nichts anderes, als sich selbstvergessen einer beglückenden Tätigkeit hinzugeben. 








Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kreatives entspannen mit Zentangle

Min Stift, mis Läbe: Corinne Sutter

Das Alltagsglück der Urban Sketcher