Kreatives entspannen mit Zentangle

Zentangle ist die geschützte Bezeichnung für eine Methode, bei der sich wiederholende Muster gezeichnet werden. Das Fantasiewort setzt sich zusammen aus dem Wort Zen – in Anlehnung an das japanische Zen und dem Wort Tangle, das unterschiedlich übersetzt wird mit verschlingen, verweben, verheddern. Das Tolle daran: Zentangle zeichnen fördert die Entspannung (dafür steht das Zen) und die Kreativität (dafür steht das Tangle). Und weil Muster zeichnen so leichtfällt, ist auch die Angst vor dem weissen Blatt Papier rasch wie weggeblasen. Probieren Sie es aus. Nehmen Sie Papier, ein paar Farbstifte, Filzstifte, Wasserfarben, etc. Zeichnen sie zum Beispiel ein Dreieck, einen Kringel, ein Herz oder eine andere grafische Form, wiederholen sie die gewählten Muster in verschiedenen Grössen, mit und ohne Schattierungen – nach Lust und Laune. Das funktioniert bald wie von alleine, und bewirkt eine Tiefentspannung, die jeder anderen Form von Meditation standhält. Versprochen.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Min Stift, mis Läbe: Corinne Sutter

Das Alltagsglück der Urban Sketcher

Farben statt Novemberblues